Ausbildung zum Automobilkaufmann /frau

Der Beruf Automobilkaufmann/-frau ist speziell auf die organisatorischen und kaufmännischen Bedingungen des Kfz-Gewerbes zugeschnitten, wobei das Auto und sein Markt im Vordergrund stehen.Für den Beruf als Automobilkaufmann sollte man kommunikativ-kundenorientiert agieren können, kaufmännische Kenntnisse und technisches Wissen über Kraftfahrzeuge vorweisen können.Außer den Fertigkeiten und Kenntnissen die man während der Ausbildungszeit erwirbt, sollte man natürlich gerne mit Menschen zusammenarbeiten. Selbstständiges Handeln und Eigeninitiative sind in diesem Beruf ebenfalls gefordert.

Aufgaben
  • Rechnungs & Auftragsbearbeitung
  • Disposition, Beschaffung, Vertrieb und Kundendienst
  • Verkauf von Teilen & Zubehör
  • Arbeitsorganisation, Information & Kommunikation
  • Kaufmännische STeuerung und Kontrolle
  • Versicherungs- & Garantieverträge
  • Service- & Finanzdienstleistungen

Ausbildungsbeginn: 01.08.
Ausbildungsdauer: 36 Monate
Ausbildungsvoraussetzungen: mind. Sekundarstufe I-FOS Sekundarstufe II-FHS für Wirtschaft und Verwaltung

 

Ausbildung zum/r KFZ-Mechatroniker/in

Kraftfahrzeuge mit neuen Techniken und umfangreich vernetzten mechanischelektronischen Fahrzeugsystemen verlangen bei der täglichen Werkstattarbeit keine Trennung mehr zwischen Kfz-Mechanik und Kfz-Elektrik. Diagnosearbeiten, Systemanalyse, mobile Kommunikation und Telematik stehen im Vordergrund. Fast alle Funktionen der verbundenen Komponenten werden elektronisch kontrolliert und eventuelle Fehler mit Computern über Diagnoseschnittstellen ausgelesen.

Im Mittelpunkt des neuen Ausbildungsberufes stehen dabei Instandhaltungs-, Diagnose-, Um- und Nachrüstarbeiten an Kraftfahrzeugen insbesondere der neuen Generationen, die gekennzeichnet sind durch ein komplexes Zusammenwirken zwischen elektronischen und mechanischen Komponenten. Neu sind das Codieren von Steuergeräten und die Anpassung an verknüpfte Fahrzeugsysteme, die Kommunikation mit Kunden sowie der Umgang mit dem Internet zur Reparatur-Informationsrecherche. Die Dauer der Ausbildung beträgt 3,5 Jahre.

Aufgaben
  • Diagnose von Fehlern, Störungen und deren Ursachen
  • Warten, prüfen und einstellen von Kraftfahrzeugen und Systemen
  • De- & montieren von Baugruppen und deren Bauteilen
  • Instandsetzung von Kraftfahrzeugen mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen
  • Untersuchen von Kraftfahrzeugen nach rechtlichen Vorschriften
  • Situationsgerechte Kommunikation mit Kunden
  • Planen und kontrollieren von Arbeitsabläufen
  • Bewerten von Arbeitsergebnissen und Anwendung qualitätssichernder Maßnahmen

Ausbildungsbeginn: 01.08.
Ausbildungsdauer: 42 Monate
Ausbildungsvoraussetzungen: mind. Sekundarstufe I-FOS
                                                       

Ausbildung zum Automobilkaufmann /frau

Der Beruf Automobilkaufmann/-frau ist speziell auf die organisatorischen und kaufmännischen Bedingungen des Kfz-Gewerbes zugeschnitten, wobei das Auto und sein Markt im Vordergrund stehen.Für den Beruf als Automobilkaufmann sollte man kommunikativ-kundenorientiert agieren können, kaufmännische Kenntnisse und technisches Wissen über Kraftfahrzeuge vorweisen können.Außer den Fertigkeiten und Kenntnissen die man während der Ausbildungszeit erwirbt, sollte man natürlich gerne mit Menschen zusammenarbeiten. Selbstständiges Handeln und Eigeninitiative sind in diesem Beruf ebenfalls gefordert.

Aufgaben
  • Rechnungs & Auftragsbearbeitung
  • Disposition, Beschaffung, Vertrieb und Kundendienst
  • Verkauf von Teilen & Zubehör
  • Arbeitsorganisation, Information & Kommunikation
  • Kaufmännische STeuerung und Kontrolle
  • Versicherungs- & Garantieverträge
  • Service- & Finanzdienstleistungen

Ausbildungsbeginn: 01.08.
Ausbildungsdauer: 36 Monate
Ausbildungsvoraussetzungen: mind. Sekundarstufe I-FOS Sekundarstufe II-FHS für Wirtschaft und Verwaltung

 

Ausbildung zum/r KFZ-Mechatroniker/in

Kraftfahrzeuge mit neuen Techniken und umfangreich vernetzten mechanischelektronischen Fahrzeugsystemen verlangen bei der täglichen Werkstattarbeit keine Trennung mehr zwischen Kfz-Mechanik und Kfz-Elektrik. Diagnosearbeiten, Systemanalyse, mobile Kommunikation und Telematik stehen im Vordergrund. Fast alle Funktionen der verbundenen Komponenten werden elektronisch kontrolliert und eventuelle Fehler mit Computern über Diagnoseschnittstellen ausgelesen.

Im Mittelpunkt des neuen Ausbildungsberufes stehen dabei Instandhaltungs-, Diagnose-, Um- und Nachrüstarbeiten an Kraftfahrzeugen insbesondere der neuen Generationen, die gekennzeichnet sind durch ein komplexes Zusammenwirken zwischen elektronischen und mechanischen Komponenten. Neu sind das Codieren von Steuergeräten und die Anpassung an verknüpfte Fahrzeugsysteme, die Kommunikation mit Kunden sowie der Umgang mit dem Internet zur Reparatur-Informationsrecherche. Die Dauer der Ausbildung beträgt 3,5 Jahre.

Aufgaben
  • Diagnose von Fehlern, Störungen und deren Ursachen
  • Warten, prüfen und einstellen von Kraftfahrzeugen und Systemen
  • De- & montieren von Baugruppen und deren Bauteilen
  • Instandsetzung von Kraftfahrzeugen mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen
  • Untersuchen von Kraftfahrzeugen nach rechtlichen Vorschriften
  • Situationsgerechte Kommunikation mit Kunden
  • Planen und kontrollieren von Arbeitsabläufen
  • Bewerten von Arbeitsergebnissen und Anwendung qualitätssichernder Maßnahmen

Ausbildungsbeginn: 01.08.
Ausbildungsdauer: 42 Monate
Ausbildungsvoraussetzungen: mind. Sekundarstufe I-FOS
                                                       

Ausbildung zum Automobilkaufmann /frau

Der Beruf Automobilkaufmann/-frau ist speziell auf die organisatorischen und kaufmännischen Bedingungen des Kfz-Gewerbes zugeschnitten, wobei das Auto und sein Markt im Vordergrund stehen.Für den Beruf als Automobilkaufmann sollte man kommunikativ-kundenorientiert agieren können, kaufmännische Kenntnisse und technisches Wissen über Kraftfahrzeuge vorweisen können.Außer den Fertigkeiten und Kenntnissen die man während der Ausbildungszeit erwirbt, sollte man natürlich gerne mit Menschen zusammenarbeiten. Selbstständiges Handeln und Eigeninitiative sind in diesem Beruf ebenfalls gefordert.

Aufgaben
  • Rechnungs & Auftragsbearbeitung
  • Disposition, Beschaffung, Vertrieb und Kundendienst
  • Verkauf von Teilen & Zubehör
  • Arbeitsorganisation, Information & Kommunikation
  • Kaufmännische STeuerung und Kontrolle
  • Versicherungs- & Garantieverträge
  • Service- & Finanzdienstleistungen

Ausbildungsbeginn: 01.08.
Ausbildungsdauer: 36 Monate
Ausbildungsvoraussetzungen: mind. Sekundarstufe I-FOS Sekundarstufe II-FHS für Wirtschaft und Verwaltung

 

Ausbildung zum/r KFZ-Mechatroniker/in

Kraftfahrzeuge mit neuen Techniken und umfangreich vernetzten mechanischelektronischen Fahrzeugsystemen verlangen bei der täglichen Werkstattarbeit keine Trennung mehr zwischen Kfz-Mechanik und Kfz-Elektrik. Diagnosearbeiten, Systemanalyse, mobile Kommunikation und Telematik stehen im Vordergrund. Fast alle Funktionen der verbundenen Komponenten werden elektronisch kontrolliert und eventuelle Fehler mit Computern über Diagnoseschnittstellen ausgelesen.

Im Mittelpunkt des neuen Ausbildungsberufes stehen dabei Instandhaltungs-, Diagnose-, Um- und Nachrüstarbeiten an Kraftfahrzeugen insbesondere der neuen Generationen, die gekennzeichnet sind durch ein komplexes Zusammenwirken zwischen elektronischen und mechanischen Komponenten. Neu sind das Codieren von Steuergeräten und die Anpassung an verknüpfte Fahrzeugsysteme, die Kommunikation mit Kunden sowie der Umgang mit dem Internet zur Reparatur-Informationsrecherche. Die Dauer der Ausbildung beträgt 3,5 Jahre.

Aufgaben
  • Diagnose von Fehlern, Störungen und deren Ursachen
  • Warten, prüfen und einstellen von Kraftfahrzeugen und Systemen
  • De- & montieren von Baugruppen und deren Bauteilen
  • Instandsetzung von Kraftfahrzeugen mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen
  • Untersuchen von Kraftfahrzeugen nach rechtlichen Vorschriften
  • Situationsgerechte Kommunikation mit Kunden
  • Planen und kontrollieren von Arbeitsabläufen
  • Bewerten von Arbeitsergebnissen und Anwendung qualitätssichernder Maßnahmen

Ausbildungsbeginn: 01.08.
Ausbildungsdauer: 42 Monate
Ausbildungsvoraussetzungen: mind. Sekundarstufe I-FOS
                                                       

Bewerbungen bitte an

Autohaus Jacobi
Herrn Michael Koch
Paderborner Tor 169
34414 Warburg

 

Online Bewerbung

Autohaus Jacobi
Paderborner Tor 169
34414 Warburg

Telefon : 0 56 41 / 76 06-0
Fax : 0 56 41 / 7606-99

E-Mail : info@autohaus-jacobi.de

Jetzt Facebook-Fan werden!
www.facebook.com/AutohausJacobi/

Öffnungszeiten

Service
Montag – Freitag:
07:00 Uhr – 17:30 Uhr
Samstag :
07:30 Uhr – 12:00 Uhr

Verkauf
Montag – Freitag:
08:30 Uhr – 18:00 Uhr
Samstag:
08:30 Uhr – 12:00 Uhr

Autohaus Jacobi
Paderborner Tor 169
34414 Warburg

Telefon : 0 56 41 / 76 06-0
Fax : 0 56 41 / 7606-99

E-Mail : info@autohaus-jacobi.de

Jetzt Facebook-Fan werden!
www.facebook.com/AutohausJacobi/

Öffnungszeiten

Service
Montag – Freitag:
07:00 Uhr – 17:30 Uhr
Samstag :
07:30 Uhr – 12:00 Uhr

Verkauf
Montag – Freitag:
08:30 Uhr – 18:00 Uhr
Samstag:
08:30 Uhr – 12:00 Uhr

Autohaus Jacobi
Paderborner Tor 169
34414 Warburg

Telefon : 0 56 41 / 76 06-0
Fax : 0 56 41 / 7606-99

E-Mail : info@autohaus-jacobi.de

Jetzt Facebook-Fan werden!
www.facebook.com/AutohausJacobi/

Öffnungszeiten

Service
Montag – Freitag:
07:00 Uhr – 17:30 Uhr
Samstag :
07:30 Uhr – 12:00 Uhr

Verkauf
Montag – Freitag:
08:30 Uhr – 18:00 Uhr
Samstag:
08:30 Uhr – 12:00 Uhr


Unsere Partner




 




Unsere Partner


Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.

Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nicht technischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist